Bürstner



1958 begann, mit der Entwicklung des ersten Wohnwagens, der liebevoll "Delfin" genannt wurde, die Bürstner Erfolgsgeschichte. 1961 bestand eine so grosse Nachfrage an Bürstner Wohnwagen, dass die Produktion, die bis Ende der 50er Jahre ausschliesslich aus exklusiven Einzelanfertigungen bestand und bei Campingfreunden sehr beliebt waren, erweitert werden musste. 1962 wurde in Essen der erste Caravan Salon eröffnet und natürlich war auch Bürstner hier vertreten. Als 1973 aus Bürstner eine Bürstner GmbH und das Modellprogramm mit dem "Lux", 1976 erweitert wurde, wuchs die Begeisterung der Caravan-Fans enorm an. In diesem Jahr ging Bürstner, für zusätzliche Produktionskapazitäten, in das französische Wissembourg. Das erste Reisemobil in einer klassischen Alkoven Bauweise, kam dann, Mitte der 80er Jahre, angespornt vom bisherigen Erfolg, auf den Markt. Es wurden noch im gleichen Jahr 500 Exemplare verkauft und bewiesen, dass Bürstner eine gute Entscheidung getroffen hatte. Bereits 1988 wurden die ersten T- Modelle produziert und vermarktet, weshalb Bürstner auch als Pionier bei den teilintegrierten Wohnmobilen gilt. Auch heute wächst das Angebot an Wohnwagen und Reisemobilen ständig. Zwischenzeitlich an drei Standorten, Kehl, Etrelles und Wissembourg, vertreten, zählt Bürstner mit seinen ca. 1150 Mitarbeitern, zu den Top - Herstellern in diesem Bereich. Aus den Produktionsstätten werden jedes Jahr, ca. 5000 Wohnwagen, 1000 Mobilheime und etwa 6000 Reisemobile entlassen.

Zu den unterschiedlichen Modellen der Firma Bürstner zählt unter anderem das Einsteigermodell "Premio", der durch sein geringes Gewicht auch für kleinere Zugfahrzeuge bestens geeignet ist und durch sein AL-KO Chassis mit AKS auch für mehr Fahrstabilität steht. Man kann in zehn verschiedenen Polstervariationen das für sich passende aussuchen. Die Küche enthält einen Kühlschrank, sowie einen drei Flammen Kocher und die Ausstellfenster sind, ausser im Bad, rundherum mit Insektenschutz und Verdunklungsrollos versehen. Des Weiteren ist er mit einer Truma Gasheizung ausgestattet. Weitere Einsteigermodelle sind der "Averso", der "Averso fifty" und der "Averso Plus". In der Mittelklasse ist wohl der "Belcanto" eine ausgezeichnete Wahl. Er ist ein stilvoller und grosszügig geschnittener Caravan, der eine umfangreiche Serienausstattung beinhaltet. Darüber hinaus verfügt er über ein Sicherheitsfahrwerk mit Stabilisator, eine dritte Bremsleuchte, einen fest eingebauten 40 Liter Truma Wassertank, sowie eine Warmwasserversorgung und eine Warmluftanlage von Truma. Die Festbetten sind mit verstellbaren Lattenrost und Nackenstützen ausgestattet und haben ausserdem einen antiallergenen Matratzenbezug. Der "Belcanto" ist in vier Aussenoptiken lieferbar. Der "Trecento" von Bürstner, steht für Extravaganz und gehört in die Spitzenklasse der Wohnwagen. Ein exklusives Ambiente sorgt hier für den allerhöchsten Schlafkomfort. Für mehr Fahrstabilität sorgt, wie schon beim Einsteigermodell, sein AL-KO Chassis mit AKS. Eine Deichselabdeckung sowie Alufelgen gehören zur Ausstattung dazu. Im Innenraum befindet sich eine Rundsitzgruppe, mit Nackenstützen, aus Superflex - Kaltschaum, der für eine hohe Punktelastizität steht. Das hochwertige Möbeldekor besteht aus Echtholzrahmen und die erstklassige Kaltschaum Matratze verfügt über einen Matratzenbezug, der antiallergisch ist. Das Kochfeld ist nach innen versetzt, damit man in der Küche über mehr Arbeitsfläche verfügt und die Dachstauschränke sind, für ein besseres Raumklima, hinterlüftet. Eine Dunstabzugshaube, ein 40 Liter Wassertank und eine 12 V Truma Warmluftanlage runden das Angebot ab. Die elf verschiedenen Wohnwelten des "Trecento", bieten genug Auswahlmöglichkeiten, sodass jeder das für sich perfekte Design findet.